Aktuelles

Regelmäßige Videokonferenzen im PFL-EX-Team

03.04.2019

Sechs Partner arbeiten im Projekt PFL-EX eng zusammen. Doch Entfernungen von mehreren Hundert Kilometern zwischen den Standorten der Partner machen häufige Vor-Ort-Treffen der Beteiligten aufwändig. Um Zeit und Ressourcen zu sparen und auch mit Blick auf die Umwelt werden im PFL-EX-Projekt daher digitale Technologien auch in der Projektkoordination genutzt. Neben Online-Plattformen, Cloud-Dateiablagen und digitalen Aufgabenplanern kommen natürlich auch Videokonferenzen zum Einsatz.

Zu Beginn laufen diese Videokonferenzen zuweilen noch etwas holprig, wenn Mikrofone Echos verursachen, Webcams kaum etwas erkennen lassen oder schlechte Internetanbindungen Bild und Ton ruckeln lassen. Mit geringen Investitionen in Webcams und Headsets und etwas Disziplin mit Wortmeldungen funktionieren die Konferenzen mittlerweile aber sehr gut und ermöglichen einen engen Austausch ohne zu verreisen